Anforderungen

Anmeldungen / Einreichungen

Um sich als Konferenzteilnehmer/-in registrieren zu können, benötigen Sie ein Benutzerkonto im ConfTool-System der entsprechenden Veranstaltung.

Dieses Konto gewährt Ihnen auch nach der Registrierung Zugang zu Registrierungsdetails und Zahlungsinformationen.

Sie können hier auch den Ausdruck Ihrer Rechnung oder Anmeldebestätigung vornehmen.

Für die Einrichtung eines neuen Benutzerkontos klicken Sie bitte auf „Neu anmelden“ auf der Login-Seite und folgen dann den dort angegebenen Anweisungen.

Bitte geben Sie Ihren vollständigen Namen und eine gültige E-Mail-Adresse an, da diese Daten für die Rechnungen und Quittungen Verwendung finden und benötigt werden, um mit Ihnen in Kontakt zu treten.

 

Falls Sie noch kein Konto für die entsprechende Veranstaltung erstellt haben, so müssen Sie dieses als erstes einrichten.

Auch als Autor/-in, Mitglied des Programmkomitees oder Gutachter/-in der Tagung muss ein solches erstellt werden.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist bis 15.03.2024 möglich.

Anweisung für Autor/-innen

Sie brauchen kein neues Benutzerkonto für jeden Beitrag einzurichten, den Sie einreichen.
Sie können über dasselbe Konto mehrere Einreichungen vornehmen und es später auch für die Teilnahmeregistrierung verwenden.
Falls Sie bereits ein/e registrierte/r Benutzer/-in sind, beispielsweise als PC-Mitglied oder als Gutachter/-in, dann benutzen Sie bitte dieses Konto auch für Ihre Beitragseinreichungen.

Wählen Sie „Beitrag einreichen“ oder gehen Sie auf „Ihre Einreichungen“, um den Beitragstyp bzw. Themen-Track auszuwählen, für den Sie Ihre Einreichung vornehmen wollen.
Wenn eine oder mehrere Dateien für Ihren Beitrag übertragen werden müssen, dann haben Sie als zweiten Schritt die Möglichkeit, diese Datei/en „hochzuladen“.
Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren Beitrag bis zur Einreichungs-Deadline am 22.01.2024 aktualisieren oder zurückziehen können.
Die letzte übermittelte Version wird für die Begutachtung berücksichtigt, sofern Sie den Beitrag nicht zuvor zurückgezogen haben.
Jedem Beitrag wird eine eindeutige ID als Arbeitsnummer zugeordnet, die Sie bitte als Referenz angeben, falls Sie Fragen an das Programmkomitee oder das Organisationsteam haben.
Sofern Ihr Beitrag angenommen wurde, erhalten Sie in der Regel die Möglichkeit, eine überarbeitete Endversion Ihres Beitrags abzugeben.
Bitte berücksichtigen Sie die Kommentare der Gutachter/-innen und Chairs für diese Version.
Die Endversion muss zudem für den Druck im Konferenzband geeignet sein, das heißt, es ist sehr wichtig, dass Sie die Vorlagen der Veranstalter/-innen verwenden, die Vorgaben genau einhalten und die Deadline beachten, ansonsten kann es dazu kommen, dass auch eine angenommene Arbeit nicht im Konferenzband abgedruckt wird.

Für jeden angenommen Beitrag muss sich mindestens ein/e beteiligte/r Autor/-in als Konferenzteilnehmer/-in anmelden, um sie/ihn vor Ort zu präsentieren.
Sollte die Anmeldung nicht innerhalb des von den Veranstalter/-innen vorgegebenen Zeitraumes erfolgen, kann Ihr Beitrag in der Regel nicht im Tagungsband aufgenommen werden.

Für die Website senden Sie uns bitte Ihr Portraitfoto an forschungsforum@fh-krems.ac.at.

Einreichkriterien

  • Es gelten die jeweiligen Einreichkriterien der ausgeschriebenen Formate.
  • Jeder Beitrag muss mit den Vorlagen und Templates des FF24 eingereicht werden. HIER zu den Templates.
  • Sollten Sie beabsichtigen, Ihren Beitrag im FFH Open Access Repository zu publizieren, bitten wir Sie die „Vorlage Fullpaper“ zu verwenden.
  • Das Fullpaper soll eine Zeichenanzahl von 9.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten.
  • Gerne können Sie im Fullpaper auch Grafiken ergänzen.
  • Sowohl die Seiten- als auch die Zeichenanzahl sind exklusive Literaturverzeichnis zu zählen.
  • In den Dateien der Einreichungen können keine Rückschlüsse auf Autor/-innen gemacht werden. Die Begutachtung erfolgt mittels blind-review.
  • Bitte laden Sie Ihren finalen Beitrag bis 22.01.2024 via ConfTool hoch.
  • Bitte schicken Sie uns Ihre Präsentation bis 12.04.2024 per E-Mail an forschungsforum@fh-krems.ac.at.

Einreichungsformate

Vortrag

Vorträge geben Einblick in Forschungsfrage, Methodik und Ergebnisse.
Die Dauer eines Vortrages ist 10 Minuten.
Im Anschluss besteht für das Publikum die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Interaktives Format

Kreativität und Inspiration wird durch interaktive Formate angeregt.
Interaktive Formate werden mit max. 20 Personen in maximal 30 Minuten durchgeführt.

Poster

Poster geben Einblick in Forschungsfragen, Methoden und Ergebnisse.
Die Poster werden während der gesamten Dauer des FH Forschungsforums ausgestellt.
Zusätzlich gibt es im Rahmen der Poster Session die Möglichkeit zur kurzen Präsentation und Diskussion mit den BesucherInnen.
Wenn Sie als Einreichformat ein Poster wählen, bringen Sie dieses bitte ausgedruckt im Format A1 zur Veranstaltung mit.

Eingabe der Gutachten

Als Gutachter/-in oder Mitglied des Programmkomitees erhalten Sie normalerweise eine Einladungs-E-Mail mit Ihren Login-Details.
Die Konferenz-Organisator/-innen geben dabei für Sie die grundlegenden Daten Ihres Benutzerkontos ein und definieren Ihre Benutzerrolle.
Bitte verwenden Sie dieses Konto für alle weiteren Zugriffe auf das ConfTool-System.

Basierend auf den Interessengebieten der Gutachter/-innen und den Geboten, teilen die Chairs bzw. Vorsitzenden des Programmkomitees die Beiträge den Gutachter/-innen zu.

Nach der Zuteilung senden die Chairs eine E-Mail-Nachricht mit den Einzelheiten und den Abgabefristen beim Begutachtungsprozess an Sie als Gutachter/-in.
Für den Zugriff auf die zugeteilten Beiträge loggen Sie sich bitte in das ConfTool-System ein und wählen „Gutachten abgeben und bearbeiten“.
Nachdem Sie die Beiträge durchgelesen haben, geben Sie bitte Ihre Gutachten direkt über den Web-Browser in die entsprechenden Begutachtungsformulare ein.
Die Formulare bieten häufig unterschiedliche Kategorien zur Bewertung der Beiträge.
Sie können auch die Druck-Option vom ConfTool-System verwenden, um die Zusammenfassungen der Beiträge und die Review-Formulare auszudrucken.
Bitte beachten Sie, dass unterschiedliche Beitragstypen (z. B. „Fullpaper“ und „Poster“) unterschiedliche Begutachtungsformulare haben können.
Bitte speichern Sie Ihr Gutachten rechtzeitig, da es ein Timeout für die Online-Sitzung mit dem System gibt (für gewöhnlich 2 Stunden), nachdem ungesicherte Eingaben verloren gehen können.
Sie haben aber die Möglichkeit, Ihr Gutachten bis zur Abgabefrist zu überarbeiten.
Die Gutachten werden den Autor/-innen erst zugänglich gemacht, wenn der Begutachtungsprozess beendet ist und der abschließende Annahmestatus durch die Vorsitzenden des Programmkomitees entschieden wurde.
Grundlage für die Annahme einzelner Beiträge sind die Bewertungen aller Gutachter/-innen.
Die Begutachtung ist doppelblind.
Da auch mit Uploads gearbeitet wird, kann in diesen Dateien kein Rückschluss auf Autor/-innen gemacht werden.

Einsichtnahme in die Begutachtungsergebnisse

Nach dem Abschluss des Begutachtungsprozesses erhalten Sie vom Programmkomitee eine Mitteilung per E-Mail.
Sie können die Ergebnisse der Begutachtung nun über das ConfTool-System einsehen.
Bitte loggen Sie sich in Ihr Konto ein, gehen Sie auf „Ihre Einreichungen“ und wählen Sie „Review-Ergebnis“.
Hier finden Sie das Begutachtungsergebnis inklusive Punktzahl und Anmerkungen der Gutachter/-innen (der Umfang der dargestellten Daten ist abhängig von den Vorgaben des Programmkomitees).

Stornobedingungen

Sollten Sie Ihre Anmeldung bis 30 Tage vor Beginn der Veranstaltung annullieren, so werden 80% der Gebühren rückerstattet.
In allen anderen Fällen bleiben Ihre finanziellen Verpflichtungen vollumfänglich bestehen.
Die Anmeldung ist nicht auf Dritte übertragbar.
Sofern die Veranstaltung aus Gründen der höheren Gewalt bzw. Vorgaben der österreichischen Bundesregierung (z.B. COVID-19) abgesagt werden muss, werden Ihre Gebühren – sofern keine online/hybride Alternative angeboten wird – angepasst bzw. rückerstattet.
Es bestehen keine weiteren Verpflichtungen des Organisationsteams gegenüber den Teilnehmer/-innen.
Die Anmeldungen bleiben hingegen gültig, falls die Veranstaltung verschoben werden muss oder eine online/hybride Variante angeboten wird.
Annullierung/Stornierung bedarf der Schriftform (eine E-Mail an forschungsforum@fh-krems.ac.at ist ausreichend).